logo_yohammada logo_yohammada add_sort_h rem_sort_h

Selbstgemacht ...weil‘s besser schmeckt!

 

Eine Geschichte die vor über 60 Jahren begann…

…im Jahre 1950 fuhr Anton Wittenzellner Senior das erste Mal nach Straubing,

um dort Kraut und Kartoffeln von den Gäubodenbauern zu kaufen um es dann in Patersdorf zu schneiden und zu verkaufen.

Zu der damaligen Zeit war es noch gang und gäbe das Sauerkraut selbst einzumachen.

 

Aber das selbstgemachte Kraut erfreut sich auch in Zeiten von Discountern mit „Billig-Kraut-Dosen“ immer noch größter Beliebtheit.

 

Damit das Krautschneiden ordnungsgemäß vonstattengeht, ist das Schneiden „Chef-Sache“,

seit nun 30 Jahren ist unser Cheflagerist Rainer Sigl der Mann am Hobel.

So hat sich das „Krautschneiden“ bei der Firma Wittenzellner zu einer jährlichen Tradition entwickelt.

Jedes Jahr aufs Neue erfreuen sich ca. 300 Kunden über das frisch geschnittene Kraut.

 

Jede Kundin / Jeder Kunde hat sein eigenes geheimes Rezept für sein selbstgemachtes Kraut.

Die einen mögen es herzhafter die anderen etwas würziger und die anderen etwas süßer.

Aber egal welcher Krauttyp man auch ist, eins steht fest: Selbstgemacht... weil’s besser schmeckt!

 

Wir von der Firma Wittenzellner freuen uns, dass auch „jüngere Leute“ wieder das selbstgemachte Kraut für sich entdecken.

In Zeiten in denen ein Lebensmittelskandal den Nächsten jagt, ist dies ein gutes Zeichen,

das die junge Generation sich wieder auf Ihre Wurzeln besinnt und mit dem Rezept von Oma die ersten Einmachversuche startet.

 

Aus diesem Grund werden wir diese Tradition mit Freude in den kommenden Jahren aufrechterhalten.

 

Kraut schneiden 1     Kraut schneiden 2

Sigl Rainer am Hobel                                                      Hans Weinberger am Stift

 

 

Bestellformular-Prüfung: